Trocken – in Rekordzeit!

Wer 10'000 Fahrzeuge pro Jahr reparieren will, braucht sehr viel Platz. Platz ist in der Schweiz ein rares Gut und entsprechend teuer.

Ein völlig anderer Lösungsansatz besteht darin, die Durchlaufzeiten durch optimierte Prozesse stark zu verkürzen. In dieser Disziplin sind wir Schweizermeister und das schon seit Jahren. Der Markt bietet dazu eine Vielzahl an innovativen, neuen technischen Apparaturen. Diese haben alle eines gemeinsam, sie sind in der Regel sehr teuer. Es gilt also genau zu berechnen welche Hilfsmittel sich optimal rechnen.

Dieses Know-how gibt es nirgends zu kaufen, wir haben es in den vergangenen Jahren selbst erarbeitet, darauf sind wir stolz.

Zum Trocknen der Fahrzeuge nach dem Lackieren mit dem neuen Trocknungsroboter von IRT benötigen wir nur noch einen Viertel der Zeit und sparen rund die Hälfte an Heizenergie – und das rund 10'000 Mal pro Jahr.

zurück

Bei meinem früheren Arbeitgeber konnte ich 3 bis 4 Autos pro Woche lackieren. Und hier sind es unglaubliche 30 Fahrzeuge pro Tag. Hier funktioniert alles wie in einer Fabrik, da geht wirklich was ab.

Ibrahim Ilzi – Cartec
Für die bestmögliche Funktionalität nutzt diese Webseite Cookies. Hier erfahren Sie mehr zu unseren Datenschutzrichtlinien OK,VERSTANDEN